Über Mich

Mein Name ist Christof Sapper, alias Bboy Chappa, geboren am 04.04.1999 in Wolfsberg (Kärnten), tanze nun seit zehn Jahren Breaking/Bboying  (ugs. Breakdance) und habe noch lange nicht vor, damit aufzuhören. Ursprünglich kam ich über Parkour zum Breaking, da ich es immer schon faszinierend fand, wie eindrucksvoll der menschliche Körper in seiner Bewegung sein kann. Nach einem Jahr Tanzen rückte Parkour jedoch in den Hintergrund, da mich die Kunst des Breaking in den Bann gezogen hatte. Diese eindrucksvolle Art sich zu bewegen, in Kombination mit der Musik, lässt mich bis heute nicht mehr los.

Vor vier Jahren entschloss ich mich dazu, meine angeeigneten Kenntnisse und Fähigkeiten den nächsten Generationen weiterzugeben und fing deshalb im August 2015 mit dem Unterrichten an Tanzschulen an. Damals wurde mir erstmals bewusst, welch starke Bindung Lehrer und Schüler im Zuge ihrer Zusammenarbeit entwickeln. Mitansehen zu dürfen, mit welcher Freude meine SchülerInnen zum Training gekommen sind, gab mir direkt am Anfang jeder Stunde bereits einen Grund, selbst 110% zu geben.

Im August 2019 packte ich dann meine Sachen und zog nach Wien. Hier will ich nun die Kultur aus den 70er Jahren aufleben lassen, da ich mir eine Welt ohne Breaking schwer vorstellen kann und ehrlichgesagt auch gar nicht möchte. Deshalb freut es mich, die Ehre zu haben, mein Wissen an die nächste Tanzgeneration weitergeben zu dürfen.

Seit Februar 2020 belege ich einen Urban Dance Style Lehrgang an der Anton Bruckner Universität in Linz. Dieser ist berufsbegleitend und ermöglicht es mir, unter der Woche in Wien mein Wissen weiterzugeben.


%d Bloggern gefällt das: